Image Slider

aus der Näh-Connection Sommerkollektion: first day dress

| On
08:10


Ab und zu klappt es einfach nicht mit vielen schönen Bildern:

Da vergisst man zuerst die Speicherkarte,
und nach dem holen & erneuten Foto machen wollen
ist der Akku nach einem Bild leer....
(Kleid dauer getragen, in der Wäsche, wieder getragen,
und irgendwann vergessen nochmal Bilder machen zu wollen...)

Trotzdem finde ich, ist es dieses Bild 
(und vorallem auch das Kleid)
wert hier zu zeigen ;-)

Es ist so schön schlicht & eines meiner 
bisher liebsten selbst genähten Kleider.


Stoff & Paspel: 1000 Stoff
Linked: Creadienstag, HOT
Mehr zu sehen gibt's während der Ferien von mir HIER

Habt noch einen schönen Tag
Liebe Grüße

Stick dich glücklich Teil 2: Stickvlies & Ich

| On
18:42

Ach Mensch,
so lange hat es gedauert, 
bis ich mit meiner Serie weiter machen kann.

Es war einfach sehr viel los - ich will euch damit auch nicht langweilen -
mich nur kurz erklären... 
Hausbau, Umzug & mein Gewerbe haben einfach etwas Zeit "gefressen".



Zurück zu meiner kleinen "Stick dich glücklich"-Blogserie:

Ich möchte mich für die lieben Kommentare & Anregungen
zu Teil 1: HIER NACHZULESEN bedanken. 
Den versprochenen Gutschein aus meinem Shop bin ich noch schuldig,
und habe ich mit Random.org ausgelost.
Gewonnen hat Ihn: 
Christiane vom Blog chrissybag.

***

Und nun endlich zum Stickvlies um das es heute hier geht: 

Da bin ich ein richtiger Sparefroh!!
Obwohl das Stickvlies ja gar nicht wirklich teuer ist. 
Dennoch mache ich folgende Unterschiede:

Stickereien ohne "Vollstiche" auf Baumwolle
Ganz ehrlich?
Hier verwende ich kein Stickvlies.

Meine Stickmaschine* ist so super eingestellt, das es gänzlich ohne klappt.

Stickereien mit kleineren Vollflächen auf Baumwolle
Hier verwende ich anstelle eines Stickvlieses einfach Küchenrolle.
Also, schon die bessere besonders reißfeste, aber handelsübliche Küchenrolle,
die ich nach dem Sticken abreißen kann.


Rückseite                      Vorderseite

Hier die Rückseite noch etwas mehr im Detail:



Stickereien mit großen Vollflächen,
 oder auf Jersey und Filz 
Hier kommt bei mir dieses Stickvlies* zum Einsatz.



Ich finde es besonders praktisch. 
Es ist relativ fest, kann aber nach dem Sticken
auch problemlos weggerissen werden.


Beim Sticken auf dicken Materialien wie zB Filz der nicht in den Stickrahmen
eingespannt werden kann, spanne ich das Vlies in den Rahmen,
und lege dann den Filz darauf.
Ich halte ihn die ersten paar Stiche fest, dann verrutscht nichts mehr. 


Ähnlich mache ich es mit dem Sticken auf Jersey.
Hier spanne ich wieder mein Stickvlies ein,
verwende dann aber einen Sprühzeitkleber um den 
Jersey darauf zu fixieren. Dies gibt dem Jersey die Festigkeit & Steifigkeit 
die der Filz - oder auch der Baumwollstoff schon "von selbst" mit sich bringt.

Ich kann euch das aber gerne das nächste Mal 
noch genauer mitfotografieren,
wenn ihr Interesse habt?


Helft ihr mir wieder weiter?

Gibt es weitere Fragen von euch zum Sticken mit der Stickmaschine?
Sind meine Erläuterungen verständlich?
Wünsche, Anregungen? 
Nur her damit...

Für alle Kommentare unter diesem Post verlose ich dieses Mal
Den würde ich ja am liebsten selber behalten, so toll finde ich dieses
NICHT GLÄNZENDE wunderschöne Stickgarn in 18 Farben!!
Produktbild von Nähwelt Flach

*Kooperationspartner dieses Posts ist die Nähwelt Flach
Stick dich glücklich Teil 1


Liebe Grüße & noch einen schönen Sonntag euch allen!!

Pony Tank als Einzelschnitt

| On
00:00

ist ja schon eine Zeit veröffentlicht.

Inzwischen gibt es die Schnitte als Einzelschnitte zu kaufen,
und ich zeige euch zwar ordentlich verspätet -
 aber doch - mein geliebtes 


Zeitlich hätte ich es besser treffen können.
Bei uns ist seit Sonntag Regen angesagt,
und es hat ordentlich abgekühlt (ich überlege ernsthaft, die Heizung einzuschalten) 

Aber man kann ja nicht alles berücksichtigen, oder??
...und das Pony-Tank macht sich unter der Strickjacke auch prima!

Regentage haben ja auch ihren Reiz!
ich mag das zwischendurch - die Betonung liegt auf zwischendurch - 
wirklich ganz gerne!!! 


Das Pony-Tank ist ein schlichter Schnitt, der oben schön schmal daher kommt,
und den Bauch schön umspielt. Auch das mag ich. Für meine Figur optimal.

Verlängert als Kleid wie HIER finde ich es super hübsch,
und auch als Sport-Top kann ich es mir super vorstellen... UND:
Es ist schnell genäht. Schneller als gewaschen ;-).


Schnitt: HIER
Designbeispiele: HIER
Stoff: geschenkt bekommen (Danke Anni & Angela)
Linked: RUMS

Liebe Grüße

Turnbeutelliebe & Freebook

| On
00:00
Meine "Freebook-Seite" wurde in letzter Zeit
sträflich vernachlässigt - ob es sich demnächst ändert,
weiß ich gar nicht, und will auch nicht zuviel versprechen.

Tatsache ist aber, das ich ein totaler "Freebook-Jäger" bin ;-).
Mein Pinterest-Bord ist ziemlich gefüllt -
nur zum Nähen reicht die Zeit leider nicht immer.... 


Kathrin von Himmelgrau aus Graz
hat sich die große Mühe gemacht,
und ein Turnbeutel Free-Book erstellt.


Eigentlich nicht nur für diesen - sondern sogar
für 3 verschiedenen Größen (S, M, L). 


Ich habe hier die Größe S genäht,
die für unsere Große (120 cm Körpergröße)
 fast schon zu knapp ist. 

Aber Stoff für Größe M ist schon zugeschnitten,
und für dieses Exemplar findet sich bestimmt mal ein Abnehmer.


Die Art des Rucksackes gefällt der Kleinen schon lange.
Immer wieder hat sie sich MEINEN geschnappt, bei dem ich schon die 
Kordeln für sie verkürzt habe. Seit er vor kurzem kaputt gegangen ist,
war endlich Zeit für Ihren eigenen.


Genäht habe ich diesen und noch 3 andere Rucksäcke 
aus den heißgeliebten Apfelstoffen von Frau Tulpe, die ich schon 
einige Zeit in meinem Stoffregal hüte wie kleine Goldschätze!!


Linked: Creadienstag, HOT

Liebe Grüße 
von unserer kleinen 
Wanderung am Faschinajoch

Julika mini: die 3 wohl bekanntesten Falten diesen Sommer

| On
08:25

Kennt ihr sie auch, diese 3 Falten?

Beim Erwachsenenschnitt der im Frühling erschienen ist,
war so ein (oder so ähnliches) Detailfoto auf sämtlichen Blogs zu sehen.
Jetzt habe ich auch eines zu zeigen ;-).


Nachdem ich die "große" Julika leider noch nicht genäht habe -
(ich bin mir etwas unsicher ob Julika & meine un-taillierte Figur kompatibel sind)
musste ich die Kinder-Version unbedingt ausprobieren
und bin - wie könnte es anders sein - begeistert.


Im Urlaub war Julika der perfekte Begleiter.
Durch den Jersey an Bequemlichkeit nicht zu überbieten - 
ist es zudem einfach praktisch mit einem Kleidungsstück angezogen zu sein.


Genäht habe ich die Mini-Julika - wie schon erwähnt - komplett aus Jersey.
Dafür ist der Schnitt auch ausgelegt. 
Ich könnte mir die Hose auch gut aus Webware & einem Gummizug vorstellen - 
das muss ich unbedingt noch ausprobieren.

Die coolen "Falten" sind einfach zu verlockend :-D.


Eingefasst habe ich Julika mit senfgelbem Bündchen.
Für die Details an Taschen, Armbündchen, Rückenausschnitt mit Bindebändern
ist der Doppelfaltschrägbinder der Coverlock perfekt geeignet,
und alles ist ruck-zuck zusammen genäht. So mag ich das ja.


Wenn ihr also auch Lust auf eine Julika bekommen habt - 
vielleicht sogar als Kombi für Mama & Tochter?
Hier gehts zum Ebook: Julika & Julika mini

Linked: Creadienstag, HOT
Liebe Grüße

#machdensommerschönmit- naehconnection: Shandiin Tunic

| On
10:19

Das Mädchen-Paket von Nähconnection
hat es mir diesen Sommer schon sehr angetan.

Ich stehe ja sehr auf geradliniges. 
Nicht zu verspieltes, rüschiges, und doch mit dem gewissen "Pfiff".
Ist es nicht die perfekte Beschreibung für die 


Auf den ersten Blick ein schlichtes "Hängerle" wie wir hier sagen würden,
aber die Hinteransicht hat den oben erwähnten Pfiff,
den ich so gerne mag.


Die eingenähte Kellerfalte auf nächstem Bild ist eigentlich 
nicht im Schnitt enthalten. Ich habe die Schnittlinie der 
geknöpften Variente erwischt, und die war dann einfach ein bißchen zu breit ;-)


Das Säumen habe ich ganz bequem mit Schrägband erledigt. 
(Ich suche mir fürs Säumen ja gerne alternativen - das ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung.)
Das geht wirklich ratz-fatz, und bietet optisch auch noch was - finde ich.


Haltet euch bei der Shandiin Tunic am Besten an die Maßtabelle 
und messt euer Kind danach aus.
Ich hab' darauf leider verzichtet - so ist unsere Tunika beinahe ein Top
geworden. Aber so oder so - bei den warmen Temperaturen der 
letzten Tage und im Urlaub war sie perfekt!!!


Noch bis zum Sonntag bekommt ihr das Mädchen-Schnittpaket von Näh-Connection
zum Super-Sonderpreis. Danach gibt es die Schnitte auch separat zu kaufen.
Er ist es wert - versprochen ;)



Habt einen schönen Freitag
und einen guten Start ins Wochenende


Liebe Grüße

ASH Romper: Mein Favorit aus der neuen Sommerkollektion

| On
23:59

Der ASH-Romper ist mein kleiner Favorit
von der neuen Sommerschnitte-Kollektion die Annika 
von Näh-Connection wieder ganz liebevoll zusammen gestellt hat.

Vielleicht auch, weil er mich etwas überrascht hat.
Besonders die Hose. Aber dazu später mehr ;-)


Geeignet ist besonders leichte fallende Webware.
Der gestreifte Stoff ist wunderbar weicher Double Gauze und 
die Hose ein Chambray - beides von Silvia aus der Eulenmeisterei*.

*die Stoffe wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt.


In den Sailor-Stripe hatte ich mich schon vor längerer Zeit
verliebt, und bin richtig glücklich mit den satten Farben und 
den nicht ganz so regelmäßigen Streifen.
(die Webkanten von Birch sind immer perfekt zum Applizieren)



Unter Chambray konnte ich mir bis dahin noch nicht viel vorstellen.
Ich würde ihn als etwas "steifer" als normale Webware beschreiben.
Gerade richtig für so süße pumpige Hosen.

Apropos Pumphosen.
Ich glaube, ich habe bis jetzt noch nie eine genäht - bewusst.
Dabei findet sie die Kleine herrlich luftig bei warmen Temperaturen -
statt meiner bisher eher enger genähten Hosen.
Da muss ich wohl wieder mal ran, wenn ich nicht ständig waschen will ;-).


Wie euch vielleicht auffällt, ist mein Romper gar kein Romper.
Ich habe die beiden Teile separat genäht. 


Obwohl ich Romper super praktisch finde,
wollte ich die Möglichkeit haben das süße Oberteil zu anderen Hosen
zu kombinieren - und umgekehrt natürlich auch.

Wobei.... zusammen sind sie wirklich am Süßesten ;-).



Wenn ihr auch Lust auf diesen Romper habt - 
oder Hose (auch in lang) und Oberteil separat so wie ich es genäht habe,
dann gibt es diesen Schnitt seit gestern in deutscher Übersetzung
bei Annika von Nähconnection im großen 
30 % reduziert.


Ich freu' mich schon - euch die anderen Kleidungsstücke
aus der Sommerkollektion zu zeigen ;-).
Linked: Creadienstag, HOT
Bis bald


Custom Post Signature

Custom Post  Signature